Vom Türen öffnen

IMG_4359-1klein

Photo by Maria Hochleitner

Entscheidungen – wir alle treffen zahlreiche davon, tagtäglich. Meistens sogar ohne uns dessen bewusst zu sein.

Doch dann gibt es auch noch die Art von Entscheidungen, die uns nächtelang wach halten, uns die Luft abschnüren und uns ein Messer an die Kehle halten. Dabei ist es doch nur eine Entscheidung, eine Einzige, eine von Vielen.Es heißt immer jede Entscheidung bringt uns weiter im Leben und eröffent uns neue Möglichkeiten. Was aber, wenn es Entscheidungen gibt, die mehr Türen verschließen als sie öffnen? Bringen uns diese dann auch irgendwie weiter, oder klammern wir uns nur an diese Vorstellung, um nicht aus Angst vor jedem Schritt und jeder Tat vergessen zu leben!?

Denn eines ist gewiss: Ohne Entscheidungen zu treffen, werden alle Türen für uns verschlossen bleiben. Es scheint als ist es an uns abzuwägen: Sollten wir versuchen so viele Türen wie möglich zu öffnen, oder sollten wir das Risiko eingehen, dass einige Türen verschlossen bleiben, sich uns aber die eine, wertvolle Tür öffnet, hinter der eine Welt liegt, so erfüllend und einzigartig, dass uns die anderen Türen plötzlich wertlos erscheinen. Diese eine Tür zu finden – und abzuwägen ob sie den Preis wert ist, den wir vielleicht dafür bezahlen müssen – stellt wohl die größte Herausforderung in unserem Leben dar. Und jede noch so kleine Entscheidung ist Macht genug uns ihr einen Schritt näher zu bringen, oder uns in eine völlig andere Richtung abdriften zu lassen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s